Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis zu bieten.

FC M-Weihnachtsgruß 2021

Liebe FC-Familie,

hatten wir im Sommer noch gedacht, die Pandemie größtenteils überstanden zu haben, hat sie uns nun wieder gepackt. Durch die Impfungen bleibt uns wohl, nach derzeitigem Stand, der totale Lockdown erspart und dennoch müssen wir wieder mit erheblichen Einschränkungen kämpfen. Zwar konnten wir zumindest auf dem Platz die geplante Saison recht problemlos spielen, doch macht nun die 2G-Plus-Regel einen Hallenspielbetrieb unmöglich. Wie lange das anhält und wie und ob es im Frühjahr weitergeht, weiß heute auch noch keiner. Die Hoffnung haben wir jedenfalls, auch wenn sie nach Meinung mittlerweile aller Experten einzig an der Anzahl der Geimpften hängt.

Leider mussten wir bereits frühzeitig auf die Planung von Weihnachtsfeiern verzichten. Zum einen zeichnete sich die Lage schon ab und zum anderen hätten wir keine Spielerinnen und Spieler „aussperren“ wollen. Letztendlich steht natürlich die Gesundheit im Vordergrund, die wir in keinem Falle hätten gefährden wollen. Eine Weihnachtsfeier sollte ja eine gesellschaftliche Veranstaltung im gewissen Rahmen sein und keine Anregung zum Essen und Trinken im kleinsten Kreis. So bleibt uns auch hier die Hoffnung auf das nächste Jahr.

Bis auf den sicherlich festzustellenden sportlichen und kameradschaftlichen Aderlass hatten und haben wir im zweiten Seuchenjahr wiederum keine finanziellen Probleme.  Unser Verein konnte durch einige großzügige Spenden, durch Veranstaltungen im Biergarten und Ausgabenreduzierungen durch Verzicht die ansonsten geplanten Einnahmen kompensieren. Im Gegenteil, wir konnten dadurch einige Investitionen tätigen, ohne dabei an Substanz zu verlieren. Deshalb konnten wir auch in den letzten Tagen ohne Bauchschmerzen den Auftrag für die Umrüstung der Flutlichtanlage (LED) auf der Sahara erteilen, die dann sobald wie möglich erfolgen soll.

Insgesamt blicken wir also wieder auf ein Jahr zurück, dass trotz aller Widrigkeiten für uns gar nicht so schlecht gelaufen ist. Dafür gilt unser Dank allen, die dazu ihren Beitrag geleistet haben. Wir werden versuchen, im neuen Jahr mit allem Elan an die sicher nicht einfacher werdenden Aufgaben zu gehen, um eine gesunde Basis unseres Vereins für die mittelfristige Zukunft zu schaffen. Dies ist aber nur möglich, wenn die entsprechende Mithilfe aller gewährleistet ist und bleibt und jeder seine Interessen und Meinungen sowie seine Mitarbeit einbringt, damit wir ein gewisses „Wir-Gefühl“ entwickeln.

Bis dahin wünschen wir euch eine ruhige, friedvolle Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins hoffentlich gute neue Jahr 2022. Bleibt alle gesund!

Eure Vorstandschaft

 

Neues Ehrenmitglied Paul Freitag

FC_M-Ehrenmitglied_Paul_Freitag.jpg

 

Anlässlich seines 75. Geburtstages wurde Paul Freitag von der Vereinsführung des 1. FC Michelau 09 für seine langjährige Treue und sein hervorragendes Engagement in der Jugendarbeit und als Kassier zum Ehrenmitglied ernannt. Im Bild von links: Gerd Bergmann (1. Vorstand), Paul Freitag (Jubilar), Reiner Kerling (Ehrenamtsbeauftragter)

 

 

Jahreshauptversammlung am 17. September 2021 mit Neuwahlen

Alte Spitze mit Aufbruchstimmung

Bei der jährlichen Jahreshauptversammlung wurde die bisherige Vereinsspitze erneut im Amt bestätigt. Die angestrebte Verjüngung der gesamten Funktionärsmannschaft ist dennoch im Laufen und soll weitergeführt werden, um neue Ideen einzubringen und die Weichen für die Zukunft des Vereins zu stellen.

Erster Vorstand Gerd Bergmann begrüßte weitere 34 Mitglieder, insbesondere die Ehrenmitglieder, und bedankte sich für deren Spenden. In seinem Bericht zeigte er einen groben Überblick über die Geschehnisse des vergangenen Jahres, die sich aufgrund der Corona-Pandemie in Grenzen hielten. Hocherfreut zeigte er sich über die großzügigen Spenden einiger Mitglieder, wodurch wichtige Anschaffungen (Waschmaschine, Gläserspülmaschine, Kühlschrank) getätigt werden konnten. Ansonsten konnte er von einem soliden Verein berichten, dessen Hauptaugenmerk auf die Erfüllung der sozialpolitischen Aufgabe für die Gemeinde Michelau gerichtet ist, um den vielen jungen Menschen eine Freizeitmöglichkeit, eine Heimat zu bieten. Dies sei gerade in diesen Zeiten wichtiger als sportliche Erfolge, die allerdings jeder gerne hätte.

Die Spielleiter Jenny Schmitt und Lukas Bergmann mussten sowohl bei den Damen als auch bei den Herren von abgebrochenen Spielzeiten und wenig Veränderungen berichten. Alle vier Mannschaften verblieben in ihren Ligen und Klassen, wobei bei den Herren die Freude über die Rückkehr in den alten Spielkreis Lichtenfels groß ist. Der Jugendleiter Pascal Rux konnte auch nur von einem reduzierten Spielbetrieb berichten und den Problemen, die der Nachwuchsbereich allgemein hat. Bei der männlichen Jugend geht es nur über Spielgemeinschaften, nachdem die JFG aufgelöst wurde. Ein großes Problem stellt die Betreuung der Jugendlichen dar, weil es immer weniger ehrenamtlich tätige Trainer und Betreuer gibt. Die sind aber Voraussetzung für die Umsetzung der Ideen der Jugendleitung. Geschäftsführer Martin Pfaff konnte über gute Finanzen berichten, obwohl Corona schon Einnahmelücken hinterlassen hat, die jedoch zum größten Teil kompensiert werden konnten. Die Finanzabteilung wurde anschließend vom Kassenprüfer Fred Köhlerschmidt (Altbürgermeister) entlastet, indem er ihnen eine ordnungsgemäße Führung bestätigte.

Die Entlastung der gesamten Vorstandschaft wurde einstimmig von der Versammlung beschlossen, nachdem dies vom Wahlausschuss Reiner Kerling und Paul Freitag vorgeschlagen wurde. Der Vorsitzende Bergmann bedankte sich bei beiden für ihre langjährige intensive Unterstützung der Vorstandschaft und für die souveräne Durchführung der Neuwahlen, die folgendes Ergebnis brachte:

Erster Vorstand:

Gerd Bergmann (alt)

Zweiter Vorstand:

Holger Beier (alt)

Dritter Vorstand:

Bernd Tischer (alt)

Geschäftsführer:

Martin Pfaff (alt)

Erster Hauptkassier:

Lukas Bergmann (neu)

Zweiter Hauptkassier:

Bastian Angermann (neu)

Erster Schriftführer:

Kerstin Ruscher (alt)

Zweiter Schriftführer:

Sven Straßner (alt)

Kassenprüfer:

Dieter Aumüller (neu), Alfred Wolf (alt

Spielleiter Herren:

Felix Zimmer (neu), Lukas Bergmann (alt),

Ralf Marr (alt), Andreas Köhlerschmidt (neu)

Spielleiter Damen:

Jennifer Schmitt (alt), Melanie Lother (alt),

Verena Zahn (neu), Kristina Kraus (neu)

Jugendleitung:

Pascal Rux (alt), Rene Wehner (alt)

Wirtschaftsausschuss:

Caroline Bergmann,  Michaela Hornung,

 

   

Impressionen  

DJK_Mosberger_Schmitt_Gagel.jpg
   

Ergebnisse Herren  

Laden...
   

Interner Bereich