Alles in der eigenen Hand!

Mit dem heutigen Spiel gegen den Fusionsverein der Landesligareserve und „Schnecko“ endet für unsere erste Mannschaft die erste Saison nach dem „Betriebsunfall“ A-Klasse in der für uns so ungeliebten Kreisklasse 1. Und tatsächlich war die Aufstiegseuphorie schnell verflogen und es ging vieles zäh voran. Vielleicht haben viele Spieler aber auch geglaubt, es geht einfach so weiter, ohne sich „quälen“ zu müssen. Und was man in der Vorbereitung verpasst hat, holt man so schnell nicht wieder auf. Das Mindestziel Klassenerhalt war viel zu lange ein Thema und vor allem die Offensivqualitäten blieben meistens verborgen. Nicht so am vergangenen Sonntag in Rödental. Dem Relegationsplatzinhaber zur Kreisliga boten wir eindrucksvoll Paroli und konnten die Partie verdientermaßen gewinnen, obwohl wir es dann selbst wieder spannend machten. Man merkte unserer Truppe nicht an, dass es für uns vermeintlich um nichts mehr ging. Doch die „Opferrolle“ gefiel uns nicht und es war schon beeindruckend, wie wir den Favoriten immer wieder durcheinanderwirbelten und so fünf Auswärtstore erzielten. Dass es aber für uns um nichts mehr ging, stimmt so nicht ganz. Durch diesen unverhofften Sieg und den anderen Ergebnissen stehen wir nun auf einem einstelligen Tabellenplatz, der das ursprüngliche Ziel vor der Saison war. So haben wir es heute selbst in der Hand, dieses Vorhaben nun zu vollenden. Und wieder haben wir es mit einem Gegner zu tun, der unbedingt gewinnen muss. Unsere Gäste haben es auch noch selbst in der Hand, den schon längst geglaubten Abstieg zu verhindern, wenn auch über eine Relegation bzw. sogar über ein vorheriges Entscheidungsspiel in der Klasse. Aber dafür müssen sie heute erst einmal ihre „Hausaufgaben“ machen. Der Druck lastet sicher mehr auf die SG und hoffentlich hat unsere Truppe wieder Spaß damit und sichert sich dadurch das eigene Ziel. Freuen wir uns auf eine spannende und doch faire Auseinandersetzung.

Im Vorspiel hat es unsere zweite Mannschaft in der Hand durch einen Sieg gegen die Zweite der „Sorcher“ die Vizemeisterschaft der B-Klasse 1 zu sichern. Ob dies dann zum Aufstieg in die A-Klasse berechtigt, weiß heute noch Niemand. In jedem Fall sollte es Ansporn sein, heute nochmals alles zu geben für einen „Titel“, mit dem man nicht unbedingt rechnen konnte.

Im Anschluss an die beiden Partien wollen wir die doch „schwere“ Saison gemütlich ausklingen lassen. Dazu laden wir ab 17.30 Uhr die Spieler/Trainer mit ihren Partnern, unsere Funktionäre und unsere treuesten Zuschauer ein. Für Speisen und Getränke ist jedenfalls gesorgt. Für die gute Laune waren hoffentlich dann unsere beiden Mannschaften zuständig.

Gerd Bergmann

   

Impressionen  

FCM_.jpg
   

Interner Bereich